Aktuell

Mühlezeitung nominiert

Ministerium slide mühlez

Jedes Jahr fndet der Wettbewerb der Schülerzeitungen statt. Letztes Jahr gewann die Mühlezeitung den 1. Preis in der Kategorie "Sonderschulen, Förderschulen, SBBZ". Die besten Zeitungen eines Landes werden dann nominiert für den Wettbewerb auf Bundesebene.

Dieses Jahr gibt es wegen Corona keine Siegerehrung für den aktuellen Wettbewerb. Die besten Beiträge werden aber ins Rennen für den Bundeswettberwerb geschickt. Die Mühlezeitung wurde hierfür nominiert mit der Reportage "Geheimnisvolle Haslachmühle"  und der 100. Ausgabe.  Darüber freuen wir uns sehr. Drückt uns die Daumen!

Eure Redaktion

Tschüss 2020

raum2

Wir haben genug von 2020. Es reicht. Wir schauen auf das kommende Jahr, 2021. Die Zukunft liegt in den Sternen. Wir schauen nach vorne. Etwas ängstlich, aber mit viel Zuversicht und Hoffnung.

 

Weihnachten ist stärker ......

slide titel engel 2020

Corona ist "überall. Corona macht Angst. Die Engel aber sprechen zu den Hirten: "Fürchtet Euch nicht". Recht haben sie. Denn wir können auf uns und unsere Freunde aufpassen, in dem wir Mundschutz tragen und Abstand halten. Wir halten uns an die Regeln und feiern die Geburt von Jesus. Wie jedes Jahr, nur ein bißchen anders. Weihnachten ist stärker als Corona. Wir wünschen allen Lesern der Mühlezeitung ein schönes Weihnachtsfest

Schule geschlossen

Sandwueste SM

Viele Menschen stecken sich in Deutschland mit dem Coronavirus an. Besonders gefährlich ist das Virus für ältere Menschen. Darum gibt es  wieder einen "Shutdown". "Das öffentliche Leben wird heruntergefahren", es gelten strenge Regeln und es gibt viele Einschränkungen. Eine davon ist die Schließung der Schulen und Kitas. Auch die Haslachmühleschule ist ab sofort geschlossen. In Ausnahmefällen gibt es eine Notbetreuung.

Hier wird Ihnen geholfen:

Kontakte:       Frau Fahrbach, Direktorin    07504/ 979 270    und Stephanie Gut, Schulleitungsteam   07504/ 979 247

Corona contra Nikolaus

Nikolausi Moment3a

Ungemütlich ist es diese Tage im Rotachtal, nasskalt und windig. Dennoch macht sich der Nikolaus auf den Weg in die Haslachmühle, sein treuer Begleiter Knecht Ruprecht ist auch dabei. Sie freuen sich auf die Begegnung mit den Kindern und auf eine heiße Tasse Tee......Doch die Eingangstüren sind verschlossen. Sie klopfen ans Fenster von Frau Müller, aber die lässt die beiden nicht herein: Besuchsverbot wegen Corona und das gilt auch für Heilige Männer in Begleitung von zwielichtigen Gestalten. Der Nikolaus und Knecht Ruprecht finden Unterschlupf in der Kirche, dort ist es ein bissel wärmer und es geht kein Wind. Da kommt ihnen eine Idee..........Sie sprechen in eine Filmkamera und später können alle Kinder in der Haslachmühleschule die Nikolausbotschaft per Video sehen. Super, geht  doch ! Vielen Dank lieber Nikolaus.

 

Weihnachtsmarkt light

slide weihnacht FERTIG

Kein Begrüßungstreffen nach den Ferien, kein Elterntag, kein Herbstfest ............trotz Corona wollen wir nicht auf den Weihnachtsmarkt verzichten. Die LehrerInnen und SchülerInnen der Berufsschulstufe2 haben ein gute Idee:  Der Weihnachtsmarkt findet im Freien statt, es gibt kein Catering, Einbahnstraßensystem, die Besucher müssen sich vorher anmelden, Mundschutz ist Pflicht - ebenso 2m Abstand. Auf einer Einkaufsliste können die Artikel angekreuzt werden, die man haben möchte. Am Ende des Besuchs bekommt man sie überreicht im Tausch gegen Geld. Also, geht doch ...........

Der Weihnachtsmarkt wurde gut besucht, hier gehts zu den Fotos  (Klick auf den Hinweis in rot)

Baustelle

Baustelle slideshow

Wieder mal haben wir eine Großbaustelle in der Haslachmühle. Warum?  Die alten Wohngebäude "Hirtenberg" und "Eichhölzle" können nicht mehr bewohnt werden. Sie werden abgerissen. An gleicher Stelle entsteht die "Heidi Ziegler Schule". Die Redaktionsgruppe der Hauptstufe beobachtet regelmäßig das Geschehen und macht Fotos.

Hier gehts zu den Baustellenfotos

Abschied

titel bernd

Am 28. Juli war es soweit. Direktor Bernd Eisenhardt geht in Rente. Seit dem 1. März 1989 arbeitete er in der Haslachmühle. Er war Klassenlehrer, Stufenleiter, Schulleiter und zuletzt Direktor.

Trotz Corona konnte ein Abschiedsfest auf dem Schulhof organisiert werden. Trotz Abstand fühlten sich alle unserem Bernd Eisenhardt sehr nah. Es war schön und traurig - schön traurig eben .........Gleichzeitig wurden noch zwei Lehrer verabschiedet, die auch sehr sehr lange in der Haslachmühleschule gearbeitet haben: Gallus Reichle und Walter Breitkopf.

Die Redaktion der Mühlezeitung hat ihn auf seinem "Landsitz" (Bauernhof) interviewt. Das Inte rview könnt ihr in der 101. Ausgabe der Mühlezeitung lesen.

"Lieber Bernd Eisenhardt,

die Redaktion der Mühlezeitung bedankt sich bei dir vor allem für die großartige Unterstützung in den letzten 15 Jahren. Du hattest immer ein offenes Ohr für uns, hast uns auch immer spontan Termine eingeräumt. Du hast Dir für unsere Fragen und Themen immer viel Zeit genommen. Auch für "delikate" Angelegenheiten wie die Schwimmbadschließung  oder die Absage des Lehrer-Schüler-Fußballspiels. Wir wünschen dir eine spannende Rentenzeit.   Deine Mühlezeitungsredakteure

Hier gehts zu den Fotos vom Abschiedsfest (einfach klicken auf die rote Schrift)

Willkommen

titler MZ hände

auf unserer Homepage. 40 000 Besucher seit Bestehen der Homepage. Wir denken mal, das ist ein gutes Zeichen.

Wir würden uns sehr über Rückmeldungen freuen, auch über Kritik und Verbesserungsvorschläge. Im Gästebuch hier könnt ihr eure Grüße und Kommentare hinterlassen.

Viel Spaß weiterhin mit der Mühlezeitung online.

1000€ Spende

titel mz online

Die "Mühlezeitung"  hat eine große Geldspende bekommen. Der edle Spender ist Herr Strittmatter, Apotheker in Wilhelmsdorf. Er hat seine Apotheke am Saalplatz, sie heißt "Schwanen Apotheke".

Herr Strittmatter liest gerne und regelmäßig die "Mühlezeitung". In der 100. Ausgabe las er, dass die Druckkosten der Mühlezeitung sehr hoch sind und sich deswegen unsere Schulleiterin Sorgen macht. So kam er auf die Idee, der Mühlezeitung Geld zu spenden.

Momentan kann die "Mühlezeitung Print" wegen Coronad aber nicht erscheinen. Nach Absprache mit Herrn Strittmatter verwenden wir nun das Geld um unsere Ausstattung zu verbessern. Ein Grafiktablett haben wir uns schon angeschafft, ein internetfähiges Netbook ermöglicht uns, bei "Außeneinsätzen" Berichte zu schreiben und zu recherchieren.

In der Sommerausgabe der Mühlezeitung könnt ihr ein kleines Interview mit Herrn Strittmatter lesen.

Vielen Dank Herr Strittmatter

Copyright © Mühlezeitung 2021

Template by Joomla 2.5 Templates and Przeprowadzki Kraków.