Aktuell

Welt-Down-Syndrom Tag

SockenMZ

Heute ist der "Welt-Down-Syndrom Tag. Den Welt-Down-Syndrom-Tag gibt es seit dem Jahr 2006.

Seither findet der Tag jedes Jahr statt. Der 21. März wurde für den Gedenktag ausgesucht,

weil die Zahlen des Datums an das Down Syndrom erinnerern.  Ein Mensch mit Down Syndrom hat das 21. Chromosomenpaar 3 mal.

Die Zahlen 21 und 3 lassen sich als Datum 21.3. schreiben.

Down Syndrom ist eine  Art von Behinderung. Down Syndrom ist keine Krankheit.

Down Syndrom ist eine Form von Anders-sein.

Preisgewinn auf Bundesebene

zeitungen-lesena1

Das Daumen drücken hat geholfen: Mühlezeitung gewinnt auch auf Bundesebene. Hier die Mail, die uns heute erreicht hat:

Liebe Schülerzeitungsredakteur*innen,

bei der Jurysitzung des diesjährigen Schülerzeitungswettbewerbs der
Länder wurden in den letzten zwei Tagen alle eingesendeten
Schülerzeitungen genau unter die Lupe genommen. Dabei haben sich
Nachwuchs‐ und Profijournalist*innen, Vertretende der Landesministerien
und Sonderpreispartner*innen sowie Schüler*innen und Lehrer*innen
beraten und gemeinsam eine Entscheidung getroffen.

Auch eure Schülerzeitung wurde von der Jury bewertet und hat dabei auf
ganzer Linie überzeugt. Herzlichen Glückwunsch, eure harte Arbeit hat
sich gelohnt! Ihr gehört zu den Besten bundesweit!

Ihr habt den Onlinepreis in der Kategorie "Förderschule" gewonnen und
damit bekommt ihr ein Preisgeld von 1000 Euro!

Gedenktag der sozialen Gerechtigkeit

images567

Heute, am 20. Februar, ist der Welttag der sozialen Gerechtigkeit. Die Vereinten Nationen haben diesen Tag 2009 ausgerufen. Heute sollen wir uns daran erinnern, dass noch viel zu tun ist, damit es gerechter auf der Welt zugeht: viele Millionen Menschen weltweit leben in Armut – dagegen müssen wir kämpfen. Alle Menschen sollen die Möglichkeit haben, eine Arbeit zu finden, die nicht gegen die Menschenwürde verstößt.
Männer und Frauen, sowie Menschen verschiedener Herkunft und Hautfarbe sollen die gleichen Rechte haben. Jeder Mensch soll zur Schule gehen und sich bilden können. Soziale Gerechtigkeit ist deshalb so wichtig, weil sie die Grundlage für ein friedliches Zusammenleben ist.

Heute ist Valentinstag

valentis sliede

Am 14. Februar ist Valentinstag. Der Valentinstag ist der Tag für die Verliebten.
Man feiert den Valentinstag in vielen Ländern. Jedes Land hat andere Bräuche am Valentinstag.
Zum Beispiel:

  • Blumen verschenken
  • Schokolade verschenken
  • Gedichte verschicken

Den Valentinstag gibt es schon seit über 1500 Jahren. Damals gab es einen Priester in Italien.
Der Priester hieß Valentin von Terni. Valentin hat Liebes-Paare verheiratet.
Und Valentin hat den Liebes-Paaren Blumen aus seinem Garten geschenkt. Aber:
Valentin hat auch Soldaten verheiratet. Valentin hat das nach den Regeln vom Christentum gemacht.
Das war damals verboten. Darum hat der Kaiser Valentin töten lassen.
Das war am 14. Februar. Also auch eine traurige Geschichte. So ist das Leben..........

.

Mittendrin

FERTIG rabbitslid3

Das Covidvirus ist in der Haslachmühle. In einem Gruppenhaus haben sich über 30 Menschen angesteckt. Die betroffenen Gruppen  dürfen keinen Kontakt zu anderen Personen haben. Das nennt man Quarantäne. Bis jetzt geht es allen Kranken gut. Wir achten auf die Regeln: Halten Abstand, tragen Mundschutz, husten in die Armbeuge, waschen regelmäßig die Hände und lüften die Zimmer alle 30 min.  Die "Schwäbische Zeitung" hat über das Geschehen in der Haslachmühle berichtet. Leider sind in dem Bericht einige falsche Informationen. Hier die offizielle Stellungnahme der "Zieglerschen"

indexfguisdtzuiop

Derzeit sind in einem Haus des Erwachsenenbereichs in der Haslachmühle 17 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 16 Mitarbeitende mit Corona infiziert, bei 13 wurde eine Virusmutation nachgewiesen. „Bisher beobachten wir eher milde Verläufe“, sagt Uwe Fischer, Geschäftsführer der Behindertenhilfe der Zieglerschen. „Wir hoffen sehr, dass dies auch in den nächsten Tagen so bleibt. Für den guten und stetigen Austausch mit dem Gesundheitsamt im Landratsamt Ravensburg sind wir dankbar.“

Unmittelbar nach Erhalt der Testergebnisse wurde für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie für die Mitarbeitenden des Hauses eine 14-tägige Quarantäne verordnet. Miteinher gingen die Schließung der Tagesstruktur und der übergreifenden Angebote in der Haslachmühle. „Uns ist bewusst, dass diese notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen eine hohe Belastung für die Menschen in unseren Häusern darstellen, aber nur so können wir eine weitere Ausbreitung unterbinden“, so Fischer. Regelmäßige Testungen in allen Einrichtungen der Haslachmühle geben über das aktuelle Infektionsgeschehen Auskunft. „Wir sind froh, dass der Schulbereich der Haslachmühle derzeit nur mit einem Einzelfall betroffen ist. Die Infektion ist schon vor dem aktuellen Ausbruchsgeschehen festgestellt worden, und es gab seitdem keine Kontakte zu anderen Schülerinnen und Schülern. Dennoch ermutigen wir die Eltern, ihre Kinder derzeit nicht zur Schule zu schicken, um jedes Risiko einer Ansteckung auszuschließen “, ergänzt Sonja Fahrbach, stellvertretende Direktorin des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums Haslachmühle

Mühlezeitung nominiert

Ministerium slide mühlez

Jedes Jahr fndet der Wettbewerb der Schülerzeitungen statt. Letztes Jahr gewann die Mühlezeitung den 1. Preis in der Kategorie "Sonderschulen, Förderschulen, SBBZ". Die besten Zeitungen eines Landes werden dann nominiert für den Wettbewerb auf Bundesebene.

Dieses Jahr gibt es wegen Corona keine Siegerehrung für den aktuellen Wettbewerb. Die besten Beiträge werden aber ins Rennen für den Bundeswettberwerb geschickt. Die Mühlezeitung wurde hierfür nominiert mit der Reportage "Geheimnisvolle Haslachmühle"  und der 100. Ausgabe.  Darüber freuen wir uns sehr. Drückt uns die Daumen!

Eure Redaktion

Tschüss 2020

raum2

Wir haben genug von 2020. Es reicht. Wir schauen auf das kommende Jahr, 2021. Die Zukunft liegt in den Sternen. Wir schauen nach vorne. Etwas ängstlich, aber mit viel Zuversicht und Hoffnung.

 

Weihnachten ist stärker ......

slide titel engel 2020

Corona ist "überall. Corona macht Angst. Die Engel aber sprechen zu den Hirten: "Fürchtet Euch nicht". Recht haben sie. Denn wir können auf uns und unsere Freunde aufpassen, in dem wir Mundschutz tragen und Abstand halten. Wir halten uns an die Regeln und feiern die Geburt von Jesus. Wie jedes Jahr, nur ein bißchen anders. Weihnachten ist stärker als Corona. Wir wünschen allen Lesern der Mühlezeitung ein schönes Weihnachtsfest

Schule geschlossen

Sandwueste SM

Viele Menschen stecken sich in Deutschland mit dem Coronavirus an. Besonders gefährlich ist das Virus für ältere Menschen. Darum gibt es  wieder einen "Shutdown". "Das öffentliche Leben wird heruntergefahren", es gelten strenge Regeln und es gibt viele Einschränkungen. Eine davon ist die Schließung der Schulen und Kitas. Auch die Haslachmühleschule ist ab sofort geschlossen. In Ausnahmefällen gibt es eine Notbetreuung.

Hier wird Ihnen geholfen:

Kontakte:       Frau Fahrbach, Direktorin    07504/ 979 270    und Stephanie Gut, Schulleitungsteam   07504/ 979 247

Corona contra Nikolaus

Nikolausi Moment3a

Ungemütlich ist es diese Tage im Rotachtal, nasskalt und windig. Dennoch macht sich der Nikolaus auf den Weg in die Haslachmühle, sein treuer Begleiter Knecht Ruprecht ist auch dabei. Sie freuen sich auf die Begegnung mit den Kindern und auf eine heiße Tasse Tee......Doch die Eingangstüren sind verschlossen. Sie klopfen ans Fenster von Frau Müller, aber die lässt die beiden nicht herein: Besuchsverbot wegen Corona und das gilt auch für Heilige Männer in Begleitung von zwielichtigen Gestalten. Der Nikolaus und Knecht Ruprecht finden Unterschlupf in der Kirche, dort ist es ein bissel wärmer und es geht kein Wind. Da kommt ihnen eine Idee..........Sie sprechen in eine Filmkamera und später können alle Kinder in der Haslachmühleschule die Nikolausbotschaft per Video sehen. Super, geht  doch ! Vielen Dank lieber Nikolaus.

 

Copyright © Mühlezeitung 2021

Template by Joomla 2.5 Templates and Przeprowadzki Kraków.