Erfolgreich in Abu Dhabi

AD2019 VOL KLAHN 19.03.19 612770-1200x800

Bei den Weltspielen der Special Olympics Bewegung waren zwei Teams aus Wilhelmsdorf dabei und erfolgreich. Dabei auch zwei Schüler aus der Haslachmühleschule: Fabian Henselmann und Nico Zodel.

Die Volleyball-Mannschaft eroberte sich nach einem packenden Endspiel gegen Nigeria eine Silbermedaille. Die Fußballer belegten einen respektablen fünften Rang. Dass gleich zwei Nationalteams aus einer Gemeinde kamen, ist bisher einzigartig. Ermöglicht wurden diese Leistungen durch die bewährte Sportkooperation der TSG Wilhelmsdorf, des Sozialunternehmens Die Zieglerschen, dem Gymnasium Wilhelmsdorf und der Otto Lilienthal-Realschule. Alle Sportler sind Mitglied der Abteilung Inklusiver Sport für Menschen mit und ohne Behinderung der Turn- und Sport-Gemeinschaft (TSG) Wilhelmsdorf.

Die Trainer Michael und Raphael Stäbler (Volleyball) sowie Michael Kessler und Meike Frei (Fußball) zeigten sich bei ihrer Rückkehr von den Erlebnissen am Golf total begeistert. Die großzügigen Sportanlagen wurden von den Wilhelmsdorfern ebenso bewundert, wie die ausgezeichnete Betreuung in dem Wüstenstaat. „Bei uns herrschte an allen Wettkampftagen eine tolle Stimmung“, wurden die vergangenen Tage beschrieben. Diese Spiele waren eine der größten Sportveranstaltungen weltweit im Jahr 2019. Gemeldet waren 7000 Athleten mit geistiger Behinderung gemeinsam mit ihren Unified-Partnern, davon aus Deutschland insgesamt 229. Die Sportler kamen aus 170 Ländern. Sie wurden von 2500 Trainern betreut. Medaillen gab es in 24 Sportarten. Für die Abwicklung dieser Großveranstaltung wurden rund 20 000 freiwillige Helfer eingesetzt.

Bilder finden sich hier.

0 Kommentare
 

Copyright © Mühlezeitung 2019

Template by Joomla 2.5 Templates and Przeprowadzki Kraków.