Aktuell

Endlich - der Ball rollt wieder.....

.und das erste Spiel ist Borussia Mönchengladbach gegen den FC Bayern München. Aber leider scheint die Fußballbundesliga ziemlich langweilig zu werden, zu überlegen sind die Münchner. Schon über 40 Bundesligaspiele hintereinander sind sie ungeschlagen. Gähn..

Doch da haben wir von der Mühlezeitung eine Idee. Schaut euch mal genau den "Drei-Felder-Fußballplatz" auf dem Bild an. Da könnte doch der FC Bayern immer gegen zwei Mannschaften gleichzeitig spielen, 22 gegen 11 Spieler  und schon ist das Spiel wieder spannend. Das schlagen wir mal dem DFB vor, mal sehen, was die zu unserem Vorschlag meinen.

Wer sich nochmal die Gebärden der Bundesligaclubs anschauen möchte, geht auf der Homeseite auf die Rubrik "Gebärden" und dort auf Fußballgebärden. Viel Spaß....

Die Heiligen Drei Könige

haben die Haslachmühleschule besucht. Caspar, Melchior und Balthasar waren auch im Redaktionszimmer der Mühlezeitung. Sie haben ein schönes Lied gesungen. Sie haben von Jesus Geburt erzählt. Dann haben sie das Mühlezeitungszimmer gesegnet und 20 -C+M+B-14 an unsere Tür geschrieben.Das heißt:"Christus mansionem benedicat", das bedeutet: Christus segne dieses Haus. Dann gab es Geschenke für uns: Ein bißchen Salbe, ein guter Duft und ein Goldbärchen. Im Matthäus-Evangelium steht dazu: "Weise, Magier oder Sterndeuter kamen aus dem Morgenland, um dem neugeborenen König der Juden zu huldigen." und "Und siehe, der Stern den sie im Morgenland gesehen hatten, ging vor ihnen her, bis dass er kam und stand oben über, wo das Kindlein war. Da sie den Stern sahen, wurden sie hoch erfreut und gingen in das Haus und fanden das Kindlein mit Maria seiner Mutter, und fielen nieder und beteten und schenkten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe." (Matthäus 2,1-12) Durch das Gold wird Jesus mit dem kostbarsten Gut beschenkt und geehrt. Myrrhe smbolisiert das Menschsein und das (spätere) Leiden Jesu, Weihrauch steht für seine Göttlichkeit. Die Heiligen Drei Könige (die übrigens nie förmlich heilig gesprochen wurden) sind Schutzpatrone der Reisenden und Gastwirte, Spielkartenhersteller und Kürschner, außerdem halten sie das Böse fern von Häusern und Ställen.

Preisverleihung

 

DSC 0317Der nächste Preis für die Mühlezeitung: Wir gewinnen beim
Schülerzeitschriftenwettbewerb des Kultusministeriums.
Am 19.Dezember war die Preisverleihung in Stuttgart. Patrick,
Melike, Hezni, Herr Hermenau und Herr Fabian waren dort.
Wir gewinnen den 3. Platz in der Kategorie "Förderschulen".
Außerdem gewinnen wir den Sonderpreis des Südwestfunks.
 
  PreisTageszeitung    

 

Frohe Weihnachten

Nikolaikirche Potsdam Engel 4 der Schrifttafel Vorzustand Foto 2008 Gottfried Grafe wünschen wir allen Lesern und Freunden der Mühlezeitung.

 

Und eine gute Ankunft im Jahr 2014, wir hoffen, dass alle rüberrutschen.

 heiter freundlich fröhlich    Weihnachten  

 

Der Weihnachtsmarkt

DSCN8294der Haslachmühle hat geöffnet. Die Schülerfirma MühleManufaktur und viele Schulklassen verkaufen dort ihre hergestellten Produkte. Es  gibt Kaffee und Kuchen und andere Leckereien. Alle Bewohner, Schüler, Mitarbeiter, Freunde, Angehörige und Neugierige sind herzlich eingeladen unseren Weihnachtsmarkt zu besuchen.                       

von Montag, den 25.11Freitag, den 29.11.13

Montag, Dienstag und Donnerstag  von  10 Uhr  bis 14.45 Uhr

Mittwoch und Freitag                            von  10 Uhr  bis 11.45 Uhr

Der Markt ist im Lehrerzimmer der "alten Schule" in der Haslachmühle.

Mühlezeitung gewinnt Preis

Wer liest denn hier die "Mühlezeitung"?  Auf jeden Fall ein kluges Köpfchen. Es handelt sich um Heft 71. Warum ist das wichtig? Weil dieses Heft beim Schülerzeitungswettbewerb des Kultusministeriums einen Preis gewonnen hat. Erster Platz, zweiter Platz oder dritter Platz??? Das erfahren wir erst bei der Preisverleihung am 19. Dezember 2013 in Stuttgart im Kultusministerium. Wir freuen uns schon sehr darauf.

Übrigens: Bei diesem Wettbewerb haben wir schon zweimal den ersten Platz belegt, und zwei weitere Preise eingeheimst.

Unser Herbstfest

fand am Donnerstag, den 24.10.2013 statt. Bei herrlichem Wetter fand der Umzug statt. Dann konnten sich Schüler, Lehrer, Erzieher und Gäste auf dem Dorfplatz vergnügen: Rollenrutsche, Carrera-Rennbahn, Schminken, Nadel im Heuhaufen, Spiralmalen und die Halloween-Party der Probe-SMV. Für Musik und gute Stimmung sorgte die Schülerband Relax. Aber es gab auch zu Essen: Pizza, Waffeln und  Kürbissuppe. Und natürlich durfte Apfelsaft pressen nicht fehlen. Es war ein sehr schönes Herbstfest.

Hier findet ihr einige  Bilder.

DSCN7690

Jubiläum für die Mühlezeitung

im Herbst 1998 erschien die erste Mühlezeitung. Damals schnippelten, schrieben, klebten, kopierten und tackerten drei Schüler und ihr Lehrer an der ersten Ausgabe. Seitdem wimages hände lustigurden 75 Ausgaben gestaltet. Heute arbeiten 25 Schülerinnen und Schüler in mehreren Arbeitsgruppen an der Printausgabe, an der Wandzeitung und an der "Mühlezeitung Online". Vor jeden Schulferien ( außer an der Fasnet ) können die Schüler eine Mühlezeitung mit nach Hause nehmen. Wir durften "live" vor Ort von den Special Olympics in Balderschwang und Garmisch Partenkirchen berichten. Wir haben viele Preise und Auszeichnungen bekommen:  zwei erste Plätze und mehrere Sonderpreise beim Schülerzeitungswettbewerb des Kultusministeriums, ein Sonderpreis beim Wettbewerb der Schwäbischen Zeitung "Textstar", ein zweiter Platz bei einem Wettbewerb der Nationalen Initiative Printmedium und dem Ministerium für Kultur und Medien, den Titel "beste Förderschulenzeitung" Deutschlands 2012 beim Schülerzeitungswettbewerb des Politmagazins "Spiegel" und Gewinner des "Deutschen Fußballkulturpreises 2013". Nicht schlecht, oder?

Erfolgreich in Berlin

war unser Fußballteam. Sie spielten eine sehr erfolgreichen Vorrunde.  Dann mußten sie gegen die Laurentiusschule aus Elmshorn im Halbfinale antreteten. Dort verloren sie leider 0:2. Im Spiel um den dritten Platz schlugen sie aber die Raboisenschule aus Elmshorn verdient mit 3:1. Somit belegten sie im Bundesfinale den   dritten Platz. Das Team: Trainer Michael Stäbler und Chris Grüninger, Kadir, Jermaine, Denis, Alex,  Raffael, Hezni, Stephan und Fabian.

Berufsfindung

In der Berufsschulstufe machen wir verschiedene Praktika in den unterschiedlichen Betrieben. Manche von uns waren schon in der Autowerkstatt, in der Bäckerei, im Supermarkt, in der WFBM (Werkstatt für behinderte Menschen), in der Schreinerei, auf dem Bauernhof oder auch in einer Gaststätte.

Jeweils für ein halbes Schuljahr können wir auch in der "Stiftung Liebenau" ein Betriebspraktikum machen. Da fahren wir jeden Montag nach Liebenau bei Ravensburg und arbeiten in den unterschiedlichen Bereichen mit. Jetzt hat die neue Gruppe Praktikanten und Praktikantinnen dort wieder eine Berufsfeldrallye gemacht. Dabei wurden uns 6 Schülern und Schülerinnen die verschiedenen Bereiche vorgestellt. In der Mittagspause durften wir uns in der Kantine ein Essen aussuchen. Das war lecker.

Jetzt müssen wir noch überlegen, wo wir mitarbeiten wollen.

HIER seht ihr Bilder von unserer Tour.

Copyright © Mühlezeitung 2017

Template by Joomla 2.5 Templates and Przeprowadzki Kraków.