Schulbeginn in Weiß

Schulbeginn in Weiß

die Ferien sind vorbei - die Schule hat wieder begonnen. Das Wetter hat eine Überraschung parat: Schnee, und der  isch schee...... nur für die Autofahrer nicht.

Weihnachtsgruß

Weihnachtsgruß

vom ehemaligen Mühlezeitungsredakteur Mathias (Matze) A.: Sodelle liebe Freunde, Jetzt brennt scho di 4 Kerzlein an, und Morgen wird der Tag an dem vor über 2000 Jahre Jesus Christus der...

Frohe Weihnachten 2018

Frohe Weihnachten 2018

wünschen wir unseren Freunden und Lesern der "Mühlezeitung".

Die Riesen vom See

Die Riesen vom See

haben die Haslachmühleschule besucht. Es handelt sich um die Volleyballstars des VfB Friedrichshafen. Es besteht eine freundschaftliche Sportkooperation zwischen den Profis aus der Zeppelinstadt...

Hereinspaziert! Weihnachtsmarkt 2018

Hereinspaziert! Weihnachtsmarkt 2018

Der Weihnachtsmarkt in der Haslachmühleschule ist eröffnet. Er findet wieder in der Aula der Bunten Schule statt. Im Weihnachtscafé  gibt es  Leckereien, Kaffee und Kuchen organisiert...

Unsere Homepage ist noch eine Baustelle, aber es gibt schon einiges zu sehen. Wenn ihr in der „Foto-Slideshow“ oben auf die Überschrift klickt, könnt ihr den zugehörigen Artikel lesen. Klickt ihr die Symbolbilder an, öffnet die jeweilige Sparte. Anregungen, Ideen und Kritik sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns sehr über Einträge ins Gästebuch.

Gravitationswellen entdeckt

milky-way-923801 1280pixabay

Physiker und Weltallforscher auf der ganzen Welt waren am Donnerstag begeistert: Zum ersten Mal war es gelungen, Gravitationswellen zu messen. Diese Wellen, die mit der Schwerkraft zu tun haben, sind winzig klein und nicht für das Auge sichtbar. Schon vor 100 Jahren hatte der berühmte Physiker Albert Einstein (rechts) diese Wellen beschrieben. Einen Beweis hatte er jedoch nicht.Gravitationswellen sind Schwingungen aus dem All. Sie entstehen, wenn sich Massen bewegen. Zum Beispiel, wenn Schwarze Löcher miteinander verschmelzen. Minimale Erschütterungen kommen dann auch hier auf der Erde an. Bislang gab es jedoch keine Messgeräte, die solche feinen Veränderungen wahrnehmen können. Genau das ist jetzt mit komplizierten Laserkonstruktionen aber gelungen. Den Forschern bietet das neue Möglichkeiten herauszufinden, was sich im Universum so tut und wie es entstanden ist.

 

Copyright © Mühlezeitung 2019

Template by Joomla 2.5 Templates and Przeprowadzki Kraków.